Rezepte

Hier präsentieren wir leckere Rezepte und viele Tipps und Tricks rund um die beste Wurst.

Grünkohl Graupenrisotto
Gewinner: Christoph Steinhauser mit seiner Goldenen Palme
Grünkohl WM - Christoph Steinhauser

Grünkohl-Graupenrisotto mit geräuchertem Aal in Tempura und Grünkohl-Chips mit Speck-Salz

     von Christoph Steinhauser, dem Sieger der Grünkohl-Koch-WM 2017 


Zutaten:

Risotto: 500 g Grünkohl insgesamt, 4 EL Olivenöl, Salz, 600-700 ml Geflügelfond, 200 g rote Paprika, 200 g Graupen, 100 ml Apfelwein, 50 g Chili-Pecorino, "Primo Sale", 60 g kalte Butterwürfel, Piment D ´Espelette, Specksalz/Chips:, 20 g Speck, in hauchfeinen Scheiben, 1 TL grobes Salz, ca. 1 l Erdnussöl zum Ausbacken, Fisch: ½ Bund Zitronenthymian, ½ Packung Tempuramehl (75 g), 200 g frisch geräuchertes Aalfilet


Zubereitung:

Für das Risotto Grünkohl putzen, mehrfach waschen, mundgerecht zupfen und sehr sorgfältig trocken schleudern. Anschließend vier Fünftel der Grünkohlmenge in einer großen Pfanne in Olivenöl bei hoher Hitze unter Rühren scharf anbraten, dann aus der Pfanne nehmen und salzen. Fond aufkochen. Paprika waschen, fein würfeln und in einem Topf in dem restlichen Olivenöl unter ständigem Rühren anschwitzen, dann Graupen dazugeben und kurz mitschwitzen. Mit Wein ablöschen, dann Grünkohl sowie Fond dazugeben und aufkochen. Risotto bei kleiner Hitze etwa 30 Minuten garen, so dass die Graupen gar sind, aber noch in wenig Flüssigkeit schwimmen (eventuell etwas Fond nachgießen).

Inzwischen Pecorino fein reiben. Alles zusammen mit Butter in das fertige Risotto rühren und alles mit Salz sowie Piment D ´Espelette abschmecken.

Für die Chips Speck in einer Pfanne ohne Fett knusprig auslassen, dann auf Küchenkrepp abtropfen und in einem Mörser mit Salz zerstoßen. Den restlichen Grünkohl in kleinen Chargen in dem 160°C heißen Öl 2-3 Minuten knusprig ausbacken, dann herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen und mit dem Speck-Salz bestreuen. Thymian von den Stielen zupfen und fein schneiden, dann zusammen mit dem Tempuramehl sowie 105 ml kaltem Wasser glattrühren. Aalfilet in 8 Stücke schneiden und durch den Tempurateig ziehen. Anschließend in 185°C heißem Öl eine Minute knusprig ausbacken, dann herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Satée Spieße von der Ente auf Grünkohl
Claus Peter
Grünkohl WM - Claus Peter

Satée Spieße von der Ente auf Grünkohl "der Hohe Norden trifft den fernen Osten"

     von Claus Peter aus Wingst


Zutaten:

Grünkohl, Bauchspeck, Gänseschmalz, Zwiebeln, Austernpilze, Aprikosen, Entenbrust, asiatische Gewürze, Engelshaar, Chiliflocken, Curry, Muskat, Honig, Salz, Pfeffer, Wachholder, Pökelsalz, schwarzer Tee.


Zubereitung:

Grünkohl strippen, waschen und blanchieren, grob hacken, Zwiebeln würfeln und in Gänseschmalz anschwitzen, Grünkohl dazugeben.

Speck, Austernpilze, Aprikosen und Gänseschmalz dazugeben, köcheln lassen.

Satée Spieße von der Ente mit Pökelsalz einreiben. Schwarzen Tee in einem Topf erhitzen, die Spieße in einen Durchschlag legen und über dem Tee "räuchern", dann die Spieße anbraten und mit asiatischen Gewürzen verfeinern.

Engelshaar frittieren...anrichten.

Grünkohlrisotto
Torben Solheid
Grünkohl WM - Torben Solheid

Grünkohlrisotto mit sonnengetrockneten Tomaten und Steinpilzen, dazu gebratene Riesengarnelen mit Zitronenolivenöl und Parmaschinkenchips

    von Torben Solheid aus Wingst


 

Zutaten:

Grünkohl, Risottoreis, sonnengetrocknete Tomaten, Zitronenolivenöl, Steinpilze, Riesengarnelen, Parmaschinken, Weißwein, Knoblauch, Sahne, Rosmarin, Speck, Parmesan.


Zubereitung:

Zwiebeln, gehackten Grünkohl, Tomaten, Steinpilze und Speck in Olivenöl anschwitzen.

Risottoreis und milden Weißwein beigeben, unter Rühren al dente kochen, mit Parmesan und geschlagener Sahne vollenden.

Riesengarnelen mit Schale in der Pfanne mit Rosmarin und Knoblauch braten.

Parmaschinken in der Pfanne zu Chips braten.

Grünkohl afrikanische Art
Blätterteig-Balkan Food Pop

Blätterteig-Balkan Food Pop

 


Zutaten:

1 Päckchen Blätterteig aus dem Kühlregal,
1 Päckchen Balkan-Röllchen,
1 Becher Creme Fraiche,
Salz,
Pfeffer,
Frische Kräuter: Thymian, Rosmarin, Petersilie,
1 rote Zwiebel,
1 Ei,

1 Mini Muffin-Form.


Zubereitung:

  1. Blätterteig ausrollen.
  2. Dünn mit Creme Fraiche bestreichen.
  3. Würzen mit Salz und Pfeffer.
  4. Gehackte Kräuter darüber geben.
  5. Balkan-Röllchen von Bley in ca. 1,5 cm dicke Stücke schneiden.
  6. Zwiebeln schälen und würfeln.
  7. Blätterteig in 12 gleich große Stücke schneiden.
  8. In jedes Quadrat 1 Stück Balkan-Röllchen legen.
  9. Einige Stücke gewürfelte Zwiebeln darauf geben.

Nun jedes Quadrat zu einem Päckchen einschlagen. Dabei die Ecken des Teigstücks immer über der Füllung zusammenschlagen und etwas zusammendrücken. Die Päckchen in die Muffin-Form stellen. Zuletzt wird jedes Päckchen mit dem verquirlten Ei bestrichen.

Backzeit im vorgeheizten Backofen bei Umluft 170 Grad für 25 bis 30 Minuten schön braun backen.

Nach dem Abkühlen werden die Blätterteig-Balkan-Päckchenmit einem Holzspieß versehen und reserviert.

Herzhafte Blätterteig-Rosen mit Salami und Tomate
Herzhafte Blätterteig-Rosen mit Salami und Tomate

Herzhafte Blätterteig-Rosen mit Salami und Tomate

 


Zutaten:

1 Päckchen Blätterteig aus dem Kühlregal,
125g Salami oder Mettwurst in Scheiben, Baguette Salami,
1 Becher Creme Fraiche,
3 – 4 mittelgroße Tomaten, in dünne Scheiben, halbiert,
Salz,
Pfeffer,
1 rote Zwiebel, in Ringe, halbiert,
Petersilie gehackt,

1 Mini Muffin-Form.


Zubereitung:

  1. Blätterteig ausrollen
  2. Dünn mit Creme Fraiche bestreichen
  3. Salz, Pfeffer und klein gehackte Petersilie darüber streuen
  4. den Blätterteig quer in 6 gleich große Streifen schneiden, dann jeden Streifen in 2 Stücke teilen
  5. jeweils ein Stück der Länge nach belegen: mit Streifen von Salami
  6. und dünn geschnittenen halben Tomatenscheiben
  7. und dünn geschnittenen halben Zwiebelringen
  8. würzen mit Salz und Pfeffer

Nun die belegten Teigstreifen seitlich ausrollen und aufrecht in eine Muffin-Form stellen. Alle einzelnen Teile fertigstellen, in die Form stellen und dann im vorgeheizten Backofen (Umluft 170 Grad 25 bis 30 Minuten) schön braun backen. Nach dem Abkühlen werden die herzhaften Blätterteig-Rosen mit einem Holzspieß versehen und serviert. Dazu kann man auch noch Creme Fraiche als Dip reichen.

Grünkohl-Schnecken

Grünkohl-Schnecken

 


Zutaten:

Blätterteig (fertig aus der Kühlung), Schlauch Grünkohl Ammerländer Art, Creme Fraiche, geräucherte Mettenden, Salz, Pfeffer.


Zubereitung:

  1. Den Blätterteig aus der Packung nehmen und auf einem Holzbrett oder dem Backblech ausrollen.
  2. Creme fraiche dünn auf dem Teig verstreichen.
  3. Grünkohl Ammerländer Art von Bley aus dem Schlauch in ein Sieb füllen und abtropfen lassen.
  4. Eine dünne Schicht Grünkohl auf dem Teig verstreichen.
  5. Eine Kochwurst oder Mettende in kleine Würfel schneiden und gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
  6. Etwas salzen und pfeffern.
  7. Das Teigstück von der breiten Seite her aufrollen.
  8. Von der Rolle etwa 1 - 2 cm breite Scheiben abscheiden und auf das Backblech legen.
  9. Backzeit im vorgeheizten Backofen 200 Grad ( Ober- und Unterhitze) 25 - 30 Min. backen , bei Heißluft 170 Grad, bis die Schnecken schön braun sind.
  10. Servieren auf einem Holzspieß verwandelt die Schnecken in einen trendy Food-Pop.
grünkohl curry a la miki
Michael Schuh
Grünkohl WM - Michael Schuh

fusion kitchen asia germany - grünkohl curry a la miki

von Michael Schuh aus Oldenburg


Zutaten für 4 Personen:
600 g Grünkohl, 10 mittelgroße Süßkartoffeln, 200 g Kichererbsen, 1 Bund Lauchzwiebeln, 2 gestrichene EL Gemüsebrühe, 4 gestrichene EL Currypaste, Asiagewürze, evtl. Kokosmilch, Koriander, Thaibasilikum; als Beilage Reis.


Zubereitung:

grünkohl a la miki ist ganz einfach und frisch:

  • das Gemüse waschen, schneiden
  • das Gemüse leicht anbraten
  • dann mit Brühe übergießen, evtl. mit Kokosmilch ergänzen
  • Reis kochen
  • dann mit frischem Koriander, Thaibasilikum und frischen Lauchzwiebelringen garnieren.
  • die Currypaste könnte mit Asiagewürzen, Zitronengras, Limonenblättern etc. vorgekocht werden.
Kohl-Dog mit Bacon
Kristina Kayser
Grünkohl WM - Kristina Kayser

Kohl-Dog mit Bacon

von Kristina Kayser aus Oldenburg


Zutaten:

4 Pinkel, 8 Scheiben Bacon

Für den Teig:
100g Dinkelmehl 1050
½ Pck. Weinsteinbackpulver
1 Ei
60g Grünkohl
100g Kartoffelstampf aus frisch gekochten Kartoffeln
100ml Milch
Salz, Muskat, Senf


Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und pürieren. Weiteres Mehl nach Bedarf hinzufügen, damit eine Teigmasse entsteht. Das Frittierfett auf ca. 180°C erhitzen. Die vorgebrühte Pinkel mit Bacon umwickeln, mit Zahnstochern fixieren und 2-3 Min. frittieren. Abtupfen, die Zahnstocher entfernen und mit Dinkelmehl bestäuben. Den Kohl-Dog durch die Teigmasse ziehen und komplett ummanteln. Überschüssigen Teig abstreichen und 3-5 Min. goldbraun frittieren.
Anrichten und mit Senf servieren.